Die Heinz Sielmann Stiftung erhielt für die Neugestaltung einer inter­aktiven Aus­stellung im Natur-Erlebnis­zentrum Wan­ninchen eine EU-Projekt­förderung, bewilligt durch den Euro­päischen Land­wirtschafts­fonds für die Entwick­lung des ländlichen Raumes (ELER) und der Europäischen Kommission für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (KOM).

Mit dem Projekt wird ein inhaltsreiches, didaktisch wertvolles und modernes Besucher­informations­zentrum entstehen, das die Bergbau­folgelandschaft als Allein­stellungsmerkmal des Naturparks Nieder­lausitzer Land­rücken und "Hotspot" der biologischen Vielfalt schwerpunkt­mäßig betrachtet. Der Beginn der Umbau­maß­nahmen ist für das 2. Halbjahr 2018 geplant, um zum Saisonstart im Frühjahr 2019 die neue Aus­stellung zu eröff­nen. In einem zweiten Bau­abschnitt werden neue the­ma­tische Be­reiche im Außen­gelände gestaltet.